Startseite > Aktuelles > Ausstellung XII im Herrenzimmer Bochum

Die Ausstellung »XII« mit Fotografien von Olaf Rauch und Roswitha Schmid zeigt vom 15.2. bis 21.3.2014 Motive aus der Arbeitswelt, dem Verfall ehemaliger Industrieanlagen und deren teilweise Neunutzung. Die Exponate sind im gesamten Bundesgebiet und im angrenzenden Ausland zwischen 2007 und 2012 entstanden.

Bis in die 1970er Jahre war die mitteleuropäische Gesellschaft von der Schwerindustrie geprägt. Stahl- und Kohlekrise führten zur Schließung zahlreicher Standorte, die anschließend in Vergessenheit gerieten und dem Verfall preisgegeben waren. Einige dieser Orte erlebten eine Renaissance im Zuge des Strukturwandels und wurden zu Orten der Erholung und Kultur.

Die Arbeiten der Ausstellung »XII« deckt die gesamte Bandbreite dieser Themen ab und präsentiert die faszinierenden Facetten von Arbeit, Schweiß, Verfall und Illumination. Danach ist die Ausstellung montags bis freitags jeweils von 11 bis 15 Uhr und von 16 bis 20 Uhr zu besichtigen.

»XII« ist die dritte gemeinsame Ausstellung nach »Verlassene Orte« (Dortmund) und »Parallelwelten« (Köln) der Macher der urbEXPO. Bei »XII« zeigt Roswitha Schmid ihre Arbeiten über Lost Places, während die Arbeiten von Olaf Rauch Impressionen der Arbeitswelt und teilweise abstrakte Darstellungen von Illuminationen an ehemaligen Industriestandorten als Sinnbild für den Struktuwandel in der Ruhrregion zeigen.


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
12:19:54 13.02.2014
admin